Startseite / Redaktion / Suche / Kontakt / Impressum
 
Ringvorlesung Technik- und Umweltethik

Die Frau als Ingenieurin - "one of the boys"?

Wie männlich ist der Ingenieurberuf und haben Gegenstände ein Geschlecht? Diese Fragen diskutierte die Soziologin Bianca Prietl mit den Studierenden jetzt an der HBRS. Sehr schnell wurde deutlich, wie sehr die Geschlechterrollen unser tägliches Leben bestimmen. Beim Nachdenken über Technik spielt die Genderforschung daher eine wichtige Rolle. // Von Miriam Scheibling
Barrierefreies Internet

App-Hilfe: Tools für Handicaps

Wie viel Geld habe ich in meinem Portemonnaie? Kommt mein Bus pünktlich? Wo gibt es den nächsten barrierefreien Supermarkt? All das sind mögliche Hindernisse für Menschen mit Handicap. Eine passende Smartphone-App kann Abhilfe schaffen. // Von Tobias Thiemermann, Sabrina Brumm
Ringvorlesung Technik- und Umweltethik

Ohne Frosch kein Bier

Wenn der Laubfrosch von unserer Bildfläche verschwindet, sollte uns Menschen das nicht egal sein. Aber aus welchem Grund? Die Gastreferentin Uta Eser trug ihre Argumente für den Schutz der Biodiversität vor und diskutierte mit den Studierenden darüber, welchen Beitrag die Ethik zum Naturschutz leisten kann. // Von Mira Arnold
Ringvorlesung Technik- und Umweltethik

"Landschaft ist ohne den Menschen nicht möglich"

Wer diskutieren möchte, muss zunächst erklären: Der Philosoph Dieter Sturma ging in seinem Vortrag den Begriffen Landschaft, Natur, Kultur und Technik auf den Grund und diskutierte anschließend mit den Studierenden. Er zeigte, dass Bilder das Verhältnis zur Landschaft prägen und appellierte an die Verantwortung jedes Einzelnen. // Von Raphaela Behrens
Hochauflösende Displaywand

Interaktive Bedienung und 72 Megapixel

Im Institut für Visual Computing der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg in Sankt Augustin steht eine Display-Wand von 21 Quadratmetern Fläche. Für den Hausgebrauch ist der Riesenbildschirm ungeeignet. Aber er soll der Wissenschaft beim Umgang mit großen Datenmengen nutzen. // Von Alexandra Leukers
YouTube-Studios

Gratis professionelle Videos produzieren

Heute Los Angeles, morgen Berlin? Das Videoportal Youtube betreibt weltweit vier hochmoderne Produktionsstudios. Youtuber können diese kostenlos nutzen. Auch bei uns ist die Saat von Youtube aufgegangen, denn einige Nutzer verdienen bereits ihren Lebensunterhalt mit Videos. Hat das Fernsehen vielleicht ausgedient? // Von Daniel Beer
Filmproduktion

Neue Filmtechnik fordert Produzenten

Die Filmtechnik arbeitet mit immer höhreren Bildauflösungen. Das bringt Vorteile, aber auch Herausforderungen - vor allem für selbstständige Filmproduzenten wie Thomas Bernecker. Bei einem Treffen erfahren wir, wie er diese mithilfe von freien Mitarbeitern und stetiger Fortbildung meistert. // Von Simon Mombartz und Lars Tenorth
Sicherheitslücke in Open SSL

Software mit Herzschwäche

Empfindliche Daten von Internetnutzern auf der ganzen Welt wurden durch eine Sicherheitslücke im weit verbreiteten Verschlüsselungssystem Open SSL ausgespäht. Der "Heartbleed Bug" schlug hohe Wellen und verursachte ein breites Medienecho. // Von Nils Schlieske und Eike Klein-Luyten
Städte-Apps

Kaputte Laternen in Bonn per Smartphone melden

Den Kontakt zum Bürger fördern und den Weg zur Verwaltung verkürzen, dass sind die Ziele einer Städte-App. Immer mehr Stadtverwaltungen bieten eine solche an. Seit Oktober 2013 auch die Stadt Bonn. Ob die Bonner Bürger die App kennen, zeigen eine Umfrage und eine Audio-Slideshow. // Von Christiane Reher
Radioastronomie

Lauschangriff in die Nachbargalaxie

Vierzig Kilometer südwestlich von Bonn steht das einst größte Radioteleskop der Welt. Seit über vier Jahrzehnten leistet das 100-Meter-Teleskop des Max-Planck-Instituts für Radioastronomie Beiträge zur astronomischen Forschung. Der Astrophysiker Bernd Klein führte uns ins Innerste der gewaltigen Technik, die sich inmitten der Natur versteckt. // Von Julia Esser und Adam Ujlaki

Über uns

Wir studieren Technikjournalismus an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg. Unsere Geschichten drehen sich um Technik und alles, was damit zu tun hat. Auf technikjournal.de zeigen wir, was wir tun und was wir können - künftigen Arbeitgebern und allen, die es interessiert.

Twitter-Logo Vimeo-Icon

Fokus-Thema

Ausschnitt aus dem Plakat zur Ringvorlesung Technik- und Umweltethik"Ringvorlesung Technik- und Umweltethik" - Wie schaffen wir es, unsere Zukunft nachhaltig zu gestalten? Neun Gastredner haben im Sommersemester 2013 an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg ihre Gedanken mit den Studierenden geteilt und diskutiert. Wie spannend das Nachdenken über Drohnen, Datenflut und das Verhältnis von Technik und Natur ist, zeigt dieses Dossier. Die Ringvorlesung "Technik- und Umweltethik" lädt weiter zum Dialog ein: Diskutieren Sie mit!

Partner & Kollegen

Bonner General-Anzeiger: Auf der Ratgeber-Seite "Computer und Technik" des GA erscheint donnerstags die Serie "Wie funktioniert eigentlich...?". Mitglieder der technikjournal.de-Redaktion erklären, wie ein Induktionsherd funktioniert, was eine Spyware macht oder was es mit einer Elektro-Zigarette auf sich hat.

Trainingsseite der International Media Studies: Auf der Webseite www.training.dw-world.de/ims präsentieren die Studierenden des Masterstudiengangs "International Media Studies" (IMS) der Deutsche Welle-Akademie Bonn multimediale Arbeiten, wie zum Beispiel eindrückliche Porträts in Form von Audio-Slideshows.