Startseite / Redaktion / Suche / Kontakt / Impressum
 

Motorradsicherheit

Sicher auf dem Kraftrad cruisen

Motorradfahren - ein riskantes Hobby. Bei der Motorradmesse Intermot 2016 klärte das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) über ihr Verkehrssicherheitsprogramm auf. Trotz der Initiative stieg die Zahl der verunglückten Fahrer in den vergangenen zwei Jahren.  // Von Alina Mack und Anestis Jordanidis

Lithium-Ionen-Akkumulator

Brandgefahr in der Hosentasche

Lithium-Ionen-Akkus sind in Elektroautos, Flugzeugen oder als Energiespeicher an Photovoltaik-Anlagen. Fast jeder trägt sie mit sich herum: beispielsweise das Smartphone in der Hosentasche. Nach dem Rückruf des Smartphones Samsung Galaxy Note 7 fragt sich Technikjournal: Warum brennen Lithium-Ionen-Akkus und wird das mit steigenden Erwartungen an Batterielaufzeiten häufiger passieren? //Jan Henning Klasen und Damian Krisor

Foodsaving via App

Hochladen statt Wegwerfen

Gastronomiebetreiber in Deutschland stehen täglich nach dem Ladenschluss vor dem gleichen Problem. Was tun mit den übriggebliebenen Lebensmitteln? Alles selbst aufbrauchen ist meist nicht möglich. Eine App bietet den Gastronomiebetreibern eine Möglichkeit, ihre Reste Interessierten anzubieten. Das Technikjournal hat bei Kölner Restaurants nachgefragt.// Von Mohamed Abuzarigh und Laura Hennigs

Werbeblocker

Adblocker gegen die Werbewelt

Werbung nervt viele Menschen in der Stadt, im Briefkasten und auch im Netz. Adblocker können Anzeigen im Internet ausblenden. Der Springer Verlag fordert nun nach einem Urteil des Oberlandesgerichts, dass sämtliche Werbung seiner Seiten trotz Blocker gezeigt wird. Aber wer blockt hier eigentlich was? // Von Fynn Koretz und Felix Kemper

Animation in Filmen

Immer mehr Filmwelten am Computer erstellt

Optimus Prime, der Terminator und Gollum sind für Viele Kultfiguren aus ihren Lieblingsfilmen. Der Eine rettet die Welt, während der Andere sie zerstört. So unterschiedlich diese Charaktere auch sein mögen, sie haben etwas gemeinsam: Sie sind am Computer entstanden. Doch nicht nur sie, sondern auch Teile ihrer Umgebung sind Erzeugnisse visueller Effekte, auch Computer Generated Imagery (CGI), genannt. // Von Axel Hieronymus und Robert Lambrecht

Teilchenphysik

Mit Lichtgeschwindigkeit durch den Bonner Untergrund

Kleinste Teilchen werden in mitunter kilometerlangen unterirdischen Röhren fast bis auf Lichtgeschwindigkeit beschleunigt, um dann mit anderen Objekten zu kollidieren. Doch wie funktionieren Teilchenbeschleuniger? Was fasziniert Physiker daran und wozu der ganze Aufwand? Technikjournal war vor Ort an der Elektronen-Stretcher-Anlage (ELSA) in Bonn. // Von Max Dittler und Martha Peters

Social Bots

Invasion der Meinungsmaschinen

Immer mehr programmierte Trolle finden ihren Weg in die Sozialen Netzwerke. Social Bots geben vor, echte Nutzer mit einer echten Meinung zu sein. Das geht technisch so weit, dass sie kaum noch von den wirklichen Nutzern zu unterscheiden sind und daher gezielt zur Meinungsmache im Netz eingesetzt werden. // Von Kerstin Meinert und Kurdistan Nesrat Alo

Das BRS-Motorsportteam

Erfolg bedeutet harte Arbeit

Die Studierenden aus dem Bonn-Rhein-Sieg Motorsportteam e.V. entwickeln eigenständig einen Elektro-Rennwagen. Jeden Montag treffen sich die Teammitglieder, um über ihre Fortschritte zu sprechen. Technikjournal hat nachgeforscht, was das Team antreibt und wie es arbeitet. //Von Katharina Miß

Anwendungsbezogene Forschung

Vom Klumpen zum Alleskönner

Rund eine Milliarde Euro investiert die Europäische Union in die Erforschung von Graphen. Der neuartige Stoff soll viele Produkte vom Kondom bis zum Display verbessern. Die Industrie spricht vom Wundermaterial der Zukunft, das viele technische Anwendungen revolutionieren wird. // Von Felix Brück und Sabrina Müller

Ringvorlesung Technik- und Umweltethik

Prof. Dr.-Ing. Corinna Bath

Wie gesellschaftliche Interessen Technik bestimmen

"Wie objektiv sind Algorithmen?" hat Corinna Bath, Professorin für Gender, Technik und Mobilität an der Technischen Universität Braunschweig, in ihrem Vortrag erörtert. Gemeinsam mit den Studierenden diskutierte Bath im Rahmen der Ringvorlesung Technik- und Umweltethik über ethische Aspekte der Vergeschlechtlichung von Technik.// Von Victoria Wegmann

Twitter-Logo Vimeo-Icon Youtube-Icon 

Über uns

Wir studieren Technikjournalismus an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg. Unsere Geschichten drehen sich um Technik und alles, was damit zu tun hat. Auf technikjournal.de zeigen wir, was wir tun und was wir können - künftigen Arbeitgebern und allen, die es interessiert.

Fokus-Thema

Ausschnitt des Plakats zur Ringvorlesung Technik- und Umweltethik

Ringvorlesung Technik- und Umweltethik 2016 - "Nachhaltige Entwicklung" oder "Technikethik" sind keineswegs Worthülsen, sondern können von großer Bedeutung sein. Das ist eine von vielen Erkenntnissen, die die Besucher der Ringvorlesung "Technik- und Umweltethik" im Sommersemester 2016 an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg erlangen konnten. Auch dieses Jahr haben verschiedene Gastdozenten ihren ganz eigenen Schwerpunkt gesetzt. Zum Beispiel referierte der ehemalige Bundesumweltminister Prof. Dr. Klaus Töpfer zu Anfang des Semesters über die eigentliche Bedeutung des Begriffs Nachhaltigkeit und der Informatiker Dr. René Bantes berichtete über die Machtstellung von Global IT-Playern. Darüber hinaus wurde von Genderforschung über Medizinethik bis hin zur Entstehungsgeschichte der offenen Gesellschaft eine Vielzahl von Themen erörtert. Studierende des Technikjournalismus haben die Reihe medial aufgearbeitet und zu jedem Vortrag ein informatives Dossier erstellt.

Fokus-Thema

Ringvorlesung Technik- und Umweltethik 2015"Ringvorlesung Technik- und Umweltethik" - Nachdenken, kritisch reflektieren und diskutieren - dazu lud die Ringvorlesung Technik- und Umweltethik im Sommersemester 2015 wieder ein. Die Schirmherrschaft hatte Prof. Dr. Dr. Klaus Töpfer übernommen. Gäste aus vielen Disziplinen waren geladen. Dank Prof. Dr. Giso Deussen betrachteten die Studierenden das Thema Technik- und Umweltethik erstmalig aus der theologischen Perspektive. Sein Vortrag fiel mit der Veröffentlichung der Grünen Enzyklika zusammen. Aber das war nur ein Höhepunkt von neun spannenden Vorträgen.